Gara

Gara hiess eine meiner Katzen, und sie ist gestern in die ewigen Jagdgründe gegangen.

Und über Gara muss ich unbedingt schreiben, denn sie war so eine besondere Katze. Geboren wurde sie auf der Insel La Gomera, auf dem Sofa von Hawk in La Viscaina, mit 4 Geschwistern, die nun auch alle schon tot sind.

Ihre Mama Bärchen ist noch hier, sie ist schon 11 und Gara wurde 10 Jahre alt. Im Alter von 3 Monaten reisten sie alle mit nach Deutschland, und auf der Insel wären sie vielleicht nicht so alt geworden, wer weiss. Denn im Jahr 2012 gab es dort im Tal ein verheerendes Feuer, welches dutzende Häuser zerstörte, und auch das Holzhaus, in dem wir da gelebt hatten, verbrannte. Die Leute wurden alle evakuiert vorher. Aber die Tiere nicht, denn es musste sehr schnell gehen, mitten in der Nacht und nach dem Brand war das Obertal wochenlang gesperrt und keiner durfte zurück. Da lag Gara schon vor einem Ofen inmitten von 5 Müttern und 20 Cousinen und Cousins, die nach ihr geboren wurden. und einem alten blinden Hofkater, der alle mit Ohrmilben ansteckte. Sie hatten viel Spass, und wir auch. Na ja, wir hatten auch zu tun, und ein Zuhause zu finden war fast unmöglich….

Gara erhielt ihren Namen auf der Insel, denn dort gibt es eine Legende, nach der auch der Berg Garajonay benannt ist. Hier kann man sie nachlesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Garajonay

Gara war von Anfang an quicklebendig, ich vermute es gab einige Siamgene, denn sie war auch sehr anhänglich, immer dabei, und sie hat in ihren 10 Jahren die sieben Leben voll ausgenutzt.

Nach 2 weiteren Umzügen hat sie mit mir für 6 Jahre noch hier ein Zuhause gefunden, mit eiunem großen Garten , und da war sie schon die Tanzkatze. Bestimmt werde ich niemals wieder eine Tanzkatze haben….

Das begann so, dass sie bei meinen Yogaübungen mitmachen wollte. Und so blieb das. Später tanzte ich dabei, und sobald sie Musik hörte, stand sie auf der Matte. Ein Meister ist immer auf der Matte, egal wie es ihm geht, las ich neulich, und das war sie, eine Meisterin. Selbst in ihrer letzten Woche, nach einem Schlaganfall, rappelte sie sich auf und – es war Donnerstag, wo abends die rockdreams im Radio Westküste laufen, – mein Mittänzer kam an und sie war dabei! Nicht lange, sie war schwach, doch ich werde das wohl nie vergessen, wenn ich wieder tanze.

Auch wenn mal eine Feier war, kannte jeder Gara die Tanzkatze. Später ist dieser Kater Chico zugelaufen, dem sie immer eins auf die Mütze haute, obwohl sie viel kleiner war, hat er das hingenommen….der war so eifersüchtig, dass er nun auch mit mir auf die Yogamatte wollte.

Nun sind sie nur noch zu sechst.

Ich habe sie im Garten neben Luna, Inti, Tara und den anderen begraben. Auf La Gomera gibt es einen Verein, der sich um Katzen kümmert und diese auch vermittelt.

https://www.gomeraguide.com/de/tierschutz/

Und wie es jetzt wohl auf La Palma ist, mit dem Vulkanausbruch. Auch für die Tiere ist es furchtbar. 11.10.2021

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: