Base Camp

Gestern las ich in einem blog von Atelier Ananda den schönen Ausdruck vom base camp des Bewusstseins. Das hat mir gefallen, auch ihre freie Art der Energiearbeit, die sie beschreibt. Ich weiss nicht, ob das Wort von spirituellen Lehrern gebraucht wird. Es kommt von den Bergsteigern. Im Himalaya braucht man aufwendige base camps, Basislager, um die mittlerweile Massen von Leuten zu versorgen, die in die Höhe steigen. Die bezahlen viel Geld dafür. Der Sinn des Ganzen erschliesst sich mir nicht.
Und je nach geschaffter Höhe müssen natürlich weiter oben auch wieder neue Lager eingerichtet werden. Ein base camp ist also nichts statisches, Ein camp, wie der Name sagt, ist etwas vorrübergehend eingerichtetes.
In solchem Fall in einer lebensgefährlichen oder unbekannten Umgebung, was ja offenbar den Wunsch erzeugt, diese zu bezwingen.

Auf Bewusstsein bezogen, – mir ist sofort klar, man braucht ein base camp. Man bewegt sich in unbekannte Gebiete, wenn man das Bewusstsein erforschen will.
Für mich ist die Antwort sofort da, dieses base camp muss für mich in der Natur und der Körper sein, es meint eine Verankerung, die versorgend und nährend ist.
Ich glaube, diese Antwort hat der Schamane immer gewusst.
Wie sein Haus muss man auch dieses camp schön ordentlich versorgen und sauber halten, und das Feuer am brennen halten. Wenn man eine unübersichtliche Zahl von Gästen einlädt, kann diese Ordnung ins Wanken geraten.

Nun, ich bin froh, dass ich ein einfaches ruhiges base camp entdeckt habe. Ich war schon auf dem Gipfel, wo die Luft so dünn wird, dass sich alles beginnt aufzulösen. Manchmal fliege ich und kann auf das base camp runterschauen aus großer Höhe. Ich sehe den Feuerplatz, und über mir die wärmende nährende Sonne.
Wer wir sind zwischen Himmel und Erde, Forschende, Nomaden, Wanderer, Camps Einrichtende.

Ein Kommentar zu „Base Camp

Gib deinen ab

  1. Ein helles Feuer, mit gutem Holz befeuert und an der richtigen Stelle platziert, gibt gemeinsame Wärme. Auch für die Reisenden, die das Gute daran erkennen können, ein führendes Licht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: